Geschichte


Die Wurzeln von Schnutz reichen zurück bis zum Beginn der industriellen Revolution. Martin Schnutz gründete das Unternehmen im Jahr 1846. Die Zeit war geprägt von einer beschleunigten Entwicklung, Technik, Produktivität und Wissenschaft.

Das Unternehmen war ursprünglich eine Schmiede und beschäftigte sich mit dem Bau von Dampfmaschinen und Gasmotoren. Zur Jahrhundertwende und mit Beginn der industriellen Blechverarbeitung in der heimischen Region, setzte Schnutz den Schwerpunkt auf die Konstruktion und den Bau von Blechverarbeitungsmaschinen.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die ersten Walzenrichtmaschinen an Kunden innerhalb und außerhalb des Siegerlandes geliefert. Richtmaschinen für Bleche und Bänder sowie die dazugehörigen Einrichtungen sind heute noch eine Spezialität von SCHNUTZ.

Unsere internationalen Kunden schätzen das hohe technische Niveau und die Präzision, mit der SCHNUTZ-Maschinen gefertigt werden.

Mehr als 170 Jahre SCHNUTZ – eine Geschichte die wächst.